Fettverbrennung: Ernährungstipps und Übungen für den Bauchbereich

Die effektive „Fettverbrennung“: Ernährungstipps und Übungen für den Bauchbereich mit Kerstin

«Bitte beachte, dass trotz sorgfältiger Recherche und Expertenwissen unseres Teams im Bereich Gesundheit unsere Tipps und Übungen keinesfalls den ärztlichen Rat zu ersetzen vermögen. Die Ausführungen der Übungen erfolgen auf eigene Gefahr.»

Fettverbrennung: Ernährungstipps und Übungen für den Bauchbereich

Coach Kerstin for Statementmagazin

Bevor wir mit unserer Sportreihe beginnen, noch ein paar Anmerkungen:

Um aus deinem Körper eine effiziente Kraftverbrennungsmaschine zu machen, musst du dir im Klaren sein, dass alles über die Ernährung gesteuert wird. Um Fett zu verbrennen, benötigst du immer ein «Kaloriendefizit».

Das bedeutet: ⇒die Aufnahme deiner Kalorien muss unter dem deines Leistungsumsatzes sein, diesen lässt du dir anhand deiner Daten ermitteln. Die Aufnahme der Kalorien sollte nie unter deinem Grundumsatz sein, damit bringst du den Körper in einen Hungerstoffwechsel und er fährt deinen Stoffwechsel etwas runter und du hast dann wirklich Mühen beim Abnehmen. 

  • Grundumsatz: Kalorienverbrauch, der durch Erhaltung der Lebensfunktionen entsteht, etwa Aufrechterhaltung der Körpertemperatur oder Atmung. Er ist abhängig von Größe, Gewicht, Geschlecht, Alter.
  • Leistungsumsatz: Umfasst alle Aktivitäten, also körperliche Arbeit, Sport, aber auch Wachstum oder Schwangerschaft. Sprich: Je höher der Leistungsumsatz, desto mehr kann ich essen, ohne zuzunehmen.

Wichtig ist, dass du bei der Nahrungszufuhr die Kohlenhydrate während des Programmes reduzierst. Der Körper verstoffwechselt die Kohlenhydrate als erstes und geht nicht an die Fettdepots, wenn er diese in Übermass erhält. Du kannst mit Low Carb oder mit einer Ketogenen Ernährung effektiv an dein Fett gehen, bei Low Carb achte dass du nicht über 100g Kh´s pro Tag kommst und bei der Ketogenen Ernährung bleibst du unter 20g Kh´s pro Tag.

Unsere Übungen dienen dazu den Körper in der Phase der Fettreduktion zu unterstützen und zu modellieren. Es ist ein Contouring Programm, um diesen zu formen, dazu müssen wir aber parallel das Fett reduzieren und die Muskulatur aufbauen. Unsere Übungen sind jene, welche am effektivsten zu einer sportlichen Form beitragen. Einen Sixpack werdet ihr natürlich erst erhalten, wenn das Fett auf 15% schrumpft. Aber der Bauchbereich wird sich optisch straffen! 

Kerstin führt euch Schritt für Schritt im Übungsprogramm durch und erklärt alle Etappen, die ihr benötigt um ein schnelles Ergebnis zu erhalten.

Unsere Aufnahmen wurden teilweise im Studio: Fitness Level in Freigericht gedreht, wir bedanken uns hier recht herzlich für die Bereitstellung der Räume, hier werden wir Euch in Zukunft Übungen an Geräten zeigen, welche sich intensiver mit der Körper – Modellierung befassen. Unsere Reihe geht über das ganze Jahr hinaus und wird alle Muskel bereiche abdecken, dazu werdet ihr noch umfassende Ratschläge erhalten, wie ihr erfolgreich eine Ernährungsumstellung vollziehen könnt und Clean Eating in euren Leben einen signifikanten Platz einräumen könnt, denn : Dein Körper kann alles! Es ist nur dein Gehirn, das du überzeugen musst und wir, Kerstin und meine Person haben richtig gute Erfolge erzielen können:

Unsere Gewichts Historie …..

Kerstin hat nach ihrer Schwangerschaft rund 13 Kilo mit einer Stoffwechselkur abgenommen und mit dem Krafttraining einen Körper geformt, der sich wirklich sehen lassen kann, sie lanciert den Muskelaufbau, ihre Erfolge könnt ihr unter ihrem Instagram Accout @fit4life_kerstin einsehen und mitverfolgen.  Mit nun 57 Kilo und einem Körperfettanteil von unter 18% ist sie bereits in einem Profi-Bereich eingetreten und perfektioniert ihre Problemzonen. Ihre Transformation hat rund 1 Jahr gedauert. 

Ich selber habe mit der Ketogenen Ernährung ca. 40 kilo in 9 Monaten geschafft und habe aktuell ein Gewicht von 51,5 Kilo, zur Zeit befinde ich mich in der Muskelaufbau Phase und definiere meinen Körper mit Kraftsport. Mein Ziel ist ein athletischer Körperbau mit klaren, harten Muskeln, ohne viel Masse. 

Wir haben vier verschiedene Übungen für Euch parat, welche komplett den Bereich abdecken. Schaut euch die Übungen genau an und macht jeden 2. ten Tag ein paar Sätze, wichtig ist, lasst den Muskel sich erholen. Nur in der Erholungszeit wächst er! ( Ja auch mit einem Kaloriendefizit können Muskeln wachsen, ihr müsst nur die Ernährung anpassen ) 

Wenn ihr Fragen zu den Übungen habt, so stellt Sie im Kommentarfeld ein, wir werden Euch diese zügig beantworten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.