Spanien und das größte Menschenhaarlager der Welt

Spanien und das größte „Menschenhaarlager“ der Welt

 

Spanien hat enorm mit witschaftlichen Problemen zu kämpfen! Die Arbeitslosenquote steigt stetig und das Geschäft der „Haarindustrie“ boomt!  In Madrid liegt das Hauptlager eines findigen Unternehmers, der für alte, abgeschnittene Zöpfe zwischen 50- 150 Euro bezahlt.

Seid 2008 haben die Spanierinnen eine Einnahmequelle entdeckt und stürmen dem Unternehmer jeden Tag den Laden.

Spanien übertrumpft Asien 

In der Regel kommen die meisten Haare welche man auf den Märkten finden kann, aus dem asiatischen und indischem Raum, jedoch war Spanien bisher ein echter Insider – Tip. Von Madrid aus wird die ganze Welt mit Haaren überwiegend für Perücken und Extensions beliefert, seid 5o Jahren schlendert der Unternehmer von Dorf zu Dorf und „rasiert“ Zöpfe. Heute zählt er zu den größten Importeuren der Welt, rund 80% seiner Waren gehen an die USA und Europa raus. Die Monopolstellung hält Spanien für europäisches Haar immer noch!

Das steigende Geschäft ist nicht nur ein Glücksfall, sondern für die Kunden ein echter Genuss, die europäische Struktur ist feiner und begehrter, als das asiatische.  Das Lager ist vom Boden bis zur Decke prall gefüllt, mit Spezialmaschinen, werden die dunklen spanischen Haare für Deutschland schonend heller gefärbt, gekurt und verarbeitet.

Wer demnächst in Spanien seinen Urlaub verbringt, der sollte sich nicht entgehen lassen, echtes europäisches Haar zu besorgen.